Musikschule musiziert zum Frühling

Rosenheim - Die Musikschule Rosenheim hatte zum Frühlingskonzert geladen und bescherte dem Publikum ein buntes Programm.

Möglichst viel vom künstlerischen Angebot der Musikschule Rosenheim wollte Schulleiter Gottfried Hartl beim Frühlingskonzert im Kultur- und Kongresszentrum präsentieren. Dieses Ziel gelang: Die Besucher bekamen in zwei Stunden einen guten Einblick darüber, wie vielfältig Musik sein kann.

Bereits im Foyer wurden die Gäste musikalisch empfangen. „Jamarock“ ist eine noch junge Band aus dem Raum Schechen. Ihr Repertoire umfasst bekannte Stücke aus Rock und Pop. So begleiteten moderne Klänge die Besucher in den Saal. Die Jugendkapelle der Stadtkapelle Rosenheim unter der Leitung von Fabian Schmidt sorgte dort zur Eröffnung mit den Stücken „Laramie“ von David Schaffer und „A klezmer Karnival“ von Philip Sparke für den ersten musikalischen Gegensatz.

Überhaupt zeichnete sich das Frühlingskonzert der Musikschule durch viel Abwechslung aus. Schulleiter Hartl war es in diesem Jahr besonders wichtig, den Besuchern ein möglichst „straffes“ Programm mit größtmöglichen Unterhaltungsfaktor zu präsentieren.

Lesen Sie am Mittwoch mehr im OVB

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Kultur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser