Amy Winehouse sagt "Comeback"-Konzert ab

+
Die Soulsängerin Amy Winehouse hat eni geplantes Comeback-Konzert abgesagt.

London - Die britische Soulsängerin Amy Winehouse hat ihren Fans erneut vor den Kopf gestoßen. Die 25-Jährige sagte ein "Comeback"-Konzert ab.

Winehouse bedauere, dass sie nicht spielen könne, und entschuldige sich bei allen Fans, die bereits ein Ticket gekauft haben, teilte ihr Management mit.

Britische Medien berichteten, dass die für ihre Alkohol- und Drogenprobleme bekannte Sängerin ("Rehab", "Back to Black") auf St. Lucia wieder in ein Krankenhaus gebracht wurde, nachdem sie zusammengebrochen war. Winehouse arbeitet auf der Insel an ihrem dritten Album.

dpa

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kultur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser