Interview mit Matthijs Heugen:

Junger Hornist gastiert bei Mozartwoche

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Hornist Matthijs Heugen

Bad Reichenhall - Virtuose am Horn: Matthijs Heugen spielt Mozarts drittes Hornkonzert mit der Philharmonie unter Christoph Adt. Besonders: Der junge Künstler ist erst 13 Jahre alt.

Matthijs Heugen reist aus Zürich an und wird am 28. März im Rahmen der Mozartwoche der Solist im Konzert für Horn und Orchester Nr. 3 Es-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart sein. Der 13-jährige Hornist wurde im Jahr 2000 in das 21. Jahrhundert und in eine musikalische Familie geboren. Die Eltern sind beide Musiker: Vater Maurice Heugen, gebürtiger Niederländer, ist Soloflötist im Orchester des Opernhauses Zürich und Mutter Josiane Clementide ist Schweizerin und spielt in den ersten Geigen des Opernorchesters.
Fast durch Zufall kam Sohn Matthijs zum Horn, denn sein erstes Instrument war das Klavier. Der Fünfjährige sah ein Spielzeug-Saxophon bei einem Freund und sagte: „So ein Horn möchte ich auch haben und damit war das Horn geboren“, erzählte der junge Musiker als lustige Begebenheit, die ihn seinem Instrument zugeführt hat.

Matthijs Heugen besucht das Kunst-und Sportgymnasium Rämibühl in Zürich und neben den schulischen Aufgaben widmet er seine Zeit der intensiven Beschäftigung mit dem Horn. Seinen ersten Unterricht erhielt er vom Hornisten des Zürcher Orchesters Tomas Gallart. Mit 8 Jahren wechselte er dann zum Konservatoriumslehrer Simon Mattmüller. Zukunftspläne sind vorerst nicht konkretisiert, obgleich er bereits Preise bei verschiedenen Wettbewerben gewonnen hat. Heugen sagt, er spiele vor allem aus Freude an der Musik und an seinem Instrument.

Sein Reichenhaller Auftritt wird sein Debüt mit einem professionellen Orchester sein. Das kam so: Heugen besuchte einen Meisterkurs bei Wolfgang Gaag, früher Solohornist der Münchner Philharmoniker und später Professor für Horn an der Münchner Musikhochschule. Gaag empfahl den jungen Musiker und so wurde Christoph Adt auf ihn aufmerksam. Heugen ist schon fleißig am Üben für das Konzert, wie er sagt, wird aber erst zur Generalprobe mit dem Orchester zusammentreffen. Somit erweisen sich Adt und die Philharmonie wieder einmal als wunderbare Förderer junger Musikerbegabungen. Mozarts Hornkonzert wird umrahmt von François-Joseph Gossecs Sinfonie Nr.5-Es Dur op.12 und der Mozarts Jupiter-Symphonie Nr.41 C-Dur KV 551. Die Besucher dürfen gespannt sein.

Bayerisches Staatsbad Kur-GmbH Bad Reichenhall/Bayerisch Gmain

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kultur

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser