Rock aus der Region: "A Promise to Mary"

+
Das ist "A Promise to Mary" (Von links): Maximilian "Mäx" Obermair (Schlagzeug), Daniel Augustynowicz (Bass), Caddy Tschiedel (Gesang), Chris Mayer (Gitarre) und David Primus (Gitarre). (Zum Vergrößern Klicken)

Landkreis - Bei einem Konzert von "A Promise to Mary" gibt es keine langen Gesichter - der Gute-Laune-Sound der Chiemgauer steckt jeden an! Bei einem Interview lernten wir die Band näher kennen. *mit Video*

„Wir sind die zweitbeste Band der Welt, direkt hinter Genesis“ - so stellen sich „A Promise to Mary“ im Gespräch mit chiemgau24.de scherzhaft vor. Doch die jungen Chiemgauer - Caddy Tschiedel, Daniel Augustynowicz, Maximilian Obermair, David Primus und Chris Mayer - haben neben einer ordentlichen Portion Humor auch musikalisch eine ganze Menge auf dem Kasten. Mit ihrem eingängigen Alternative – Rock/Pop – Sound heizen die Newcomer ihren Fans so richtig ein. Das merkt man auch an ihrer neuesten Single „Im with you“, welche Neugier auf mehr weckt. chiemgau24.de traf sich mit dem Bassisten Daniel, dem Schlagzeuger „Mäx“ und dem Gitarristen Chris auf ein Interview, um die junge Band näher kennen zu lernen:

Wie lange existiert denn eure Band „A Promise to Mary“ bereits?

Im Grunde gibt es unsere Band schon seit 2010, aber erst seit Anfang 2013 treten wir in der jetzigen Konstellation auf.

Ihr kommt zwar alle aus dem Chiemgau, wohnt jedoch mittlerweile weit voneinander verstreut. Wie bringt ihr trotzdem alles unter einen Hut?

Es ist tatsächlich eher schwierig: Mäx wohnt beispielsweise in Nürnberg und unser Gitarrist David in Graz – das sind dann schon auch mal 100 km, die man für eine Bandprobe zurücklegen muss. Aber wir sind alle sehr engagiert und bringen viel Spaß an der Sache mit – Es ist eine Paarung aus Professionalität und Freude. Kommuniziert wird auch viel über das Internet und anschließend übt jeder für sich seine Parts ein.

Wie würdet ihr euren Sound beschreiben?

Unsere Songs bestechen durch ihre ganz eigene Note. Jeder von uns hört privat verschiedene musikalische Stile und dadurch bringt jeder etwas davon ein. Das Endprodukt ist eine Mischung aus Paramore, Blink-182 und den Foo Fighters – Es klingt zwar rockig und alternativ, passt aber immer noch gut in die Pop-Schiene.

Und was hebt euch von anderen Bands dieses Genres ab?

Was uns von anderen unterscheidet? Wir machen totale Party-Stimmung und gehen auf der Bühne so richtig ab! Bei uns ist gute Laune garantiert – Es gibt schließlich genug Unheil auf der Welt, davon möchten wir so gut es geht ablenken.

Das klingt ja vielversprechend! Wo waren denn bisher eure Live-Auftritte?

Wir waren unter anderem schon im Backstage in München und traten bereits zusammen mit Gil Ofarims Band „Acht“ im Club Metropolitain in Traunstein auf.In der Bayern 3 „NewcomerShow“ waren wir auch schon zu hören. Außerdem spielten wir auf mehreren Festivals, wie zum Beispiel auf dem „Sound am See“ oder dem „Smells Like REMMi DEMMi“.

Also habt ihr ja bereits eine Menge an Bühnenerfahrung – Was sind denn eure Pläne für die Zukunft, was erwartet uns von „A Promise to Mary“?

Nachdem wir bereits im Tonstudio Suiseidl in Großkarolinenfeld, unsere derzeitige EP „Detention“ aufgenommen haben, wagen wir uns jetzt schon wieder an unsere nächste CD: Im SAE Institute in München wird ein Student mit uns ein neues Mini-Album produzieren – Neben vier neuen Liedern erwartet unsere Fans auch ein Überraschungs-Song! Die neue EP wird übrigens zum kostenlosen Download zur Verfügung stehen. Auch ein neues Musikvideo wird demnächst gedreht.

Zusätzlich planen wir fleißig an Auftritten für nächstes Jahr und an einer eigenen Tour durch Bayern.

Unser Traum ist es, irgendwann von der Musik leben zu können, und für diesen Traum arbeiten wir hart. Wir haben bereits viel in unsere Band investiert und halten immer zusammen: Bei uns hört die Freundschaft bei Geld nicht auf!

Um einen besseren Eindruck von "A Promise to Mary" zu bekommen, besuchen Sie doch ihre Facebook-Seite -Dort erhalten Sie immer die neuesten Infos zu Auftritten, CD-Erscheinungen und Eindrücke aus dem Bandalltag.

Hier kann man sich das Musikvideo zu ihrem Song "I'm with you" ansehen:

Was denken Sie: Hat diese Band eine große Zukunft? Stimmen Sie ab bei unserem Voting und kommentieren Sie unterhalb des Artikels.

Für unsere Smartphone-Nutzer geht's HIER zum Voting!

Das Interview führte: Melina Buchner

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kultur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser