Müller-Westernhagen gibt sämtliche Echos zurück

"Provokation um der Provokation willen ist substanzlos und dumm"

+

Pretoria - "Eine neue Stufe der Verrohung ist erreicht", schreibt Marius Müller-Westernhagen auf seiner Facebook-Seite über die Echo-Verleihung. Es gehe um den „Zerfall einer kultivierten Gesellschaft“.

Mit deutlichen Worten hat sich der deutsche Musiker am Dienstagnachmittag aus Südafrika gemeldet. In einem ausführlichen Post lässt er sich über die Echo-Verleihung und damit verbundene Kontroversen aus. Im Hinblick auf die Antisemitismus-Vorwürfe gegen zwei deutsche Rapper schreibt Westernhagen: "Provokation um der Provokation willen ist substanzlos und dumm." Er werde wie schon sein Kollege Klaus Voormann alle seine Echos zurückgeben.

tz.de/mm

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kultur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser