LaBrassBanda heimlicher CRS-Star

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Übersee - Nachdem die LaBrassBanda am Freitag beim CRS schon die Zeltbühne zum Beben brachte, durften die Lokalmatadore als „Lückenbüßer“ gestern auch noch auf die Hauptbühne. *Video*

Die oberbayrische Band beschreibt ihren Sound als Blasmusik - klingt nicht nach Chiemsee Reggae Summer? Die Leute flippten regelrecht aus!

Zitat von ihrer Homepage: „Warum sich die Journalisten und Medienleute so schwer tun, unseren Stil zu beschreiben, wissen wir nicht. Für manche ist es Bayerischer Gypsy Brass, für andere wiederum Balkan Funk Brass oder noch viel besser Alpen Jazz Techno. Für uns ist es einfach die Musik, die aus uns raus will. Sie geht den Leuten direkt in die Beine und macht es ihnen schwer stillzuhalten.“

Am Freitag füllte LaBrassBanda schon die Zeltbühne und am Samstag durfte sie überraschend auf der Hauptbühne spielen, nachdem eine Band absagte.

Zum Abschluss am Sonntagabend dann Peter Fox - ein Gerücht über seine angebliche Absage hatte die Fans schon in Angst und Schrecken versetzt. "Das Gerücht, das Herr Fox einen Hörsturz erlitten hatte, stimmt nicht. Er ist auf dem Weg nach Übersee. Es klappt alles wie am Schnürchen“, sagte Veranstalter Folkert Koopmans.

LaBrassBanda auf der Zeltbühne:

La Brass Banda in der Zeltbühne

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © ch

Zurück zur Übersicht: Kultur

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser