Weltstars im Chiemgau zu Gast

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Kit Armstrong spielt am Simssee.

Halfing – Bereits vor der offiziellen Eröffnung des 17. Opernfestivals Gut Immling können sich Kunstliebhaber auf ein außergewöhnliches Ereignis freuen.

Der Pianist Kit Armstrong und der Geiger Andrej Bielow gastieren am Sonntag, 9. Juni im Atelier der Künstlerin Antje Tesche-Mentzen in Hafendorf am Simssee. Die beiden jungen Ausnahmemusiker spielen drei Konzerte an einem Tag (11 Uhr, 14.30 Uhr, 17 Uhr): Sie präsentieren alle zehn Beethoven-Sonaten. In den Pausen haben die Besucher die Möglichkeit, durch den Skulpturengarten und das Atelier von Antje Tesche-Mentzen zu flanieren und dabei alte und neue Arbeiten der Künstlerin – die auch auf der Biennale Venedig 2013 ausstellt – zu betrachten.

Der Konzertkalender des erst 21-jährigen Pianisten und Komponisten Kit Armstrong enthält Soloengagements mit zahlreichen renommierten Orchestern, auch Kammermusik zählt zu seinen zentralen Interessen. Dazu gehören regelmäßige Auftritte mit dem Szymanowski Quartet sowie im Trio mit Geiger Andrej Bielow und Adrian Brendel am Violoncello. Auch Andrej Bielow gastiert als Solist mit namhaften Orchestern in aller Welt. Seit November 2005 ist er Primarius des renommierten Szymanowski Quartets und als Dozent im Fach Violine an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover tätig. Darüber hinaus ist er von 2013 an „Visiting Professor“ der Royal Academy of Music in London.

Ein weiterer Weltstar, den Intendant Ludwig Baumann in Immling begrüßen darf, ist Giora Feidman. Ihn kann man zurecht als lebendiges Stück Musikgeschichte bezeichnen. Mehr als 50 Jahre, nachdem er mit seiner Klarinette erstmals in die Welt hinauszog, erscheint dieses Attribut nicht übertrieben. Der Klarinettist aus Buenos Aires spielt am Sonntag, 23. Juni mit dem Festivalorchester Gut Immling unter der Leitung von Cornelia von Kerssenbrock. Als einer der wichtigsten Interpreten zeitgenössischer Musik hat sich Giora Feidman über die Jahrzehnte zu einem Phänomen entwickelt, ist Künstler, Entdecker und Ereignis, ein rastloser Botschafter mit einem Spiel von unverminderter Anziehungskraft. Kaum beschreibbar, was er mit seiner Klarinette auf der Bühne anstellt: Wie sie lacht und weint und erzählt, die Zuhörer packt und immer wieder aufs Neue verblüfft. Immer noch hält Giora Feidman Ausschau nach Möglichkeiten, seine Musik wieder und wieder im neuen Gewand zu präsentieren. Sein Anspruch auf Vielseitigkeit, seine eigenen innovativen Interpretationen des Tango, des Jazz, der Klassik und des Klezmer fügen sich zu einem großen und großartigen Gesamtwerk zusammen.

Karten für beide Konzerte und weitere Infos zum 17. Opernfestival gibt es unter www.gut-immling.de oder 08055/90340.

Pressemeldung Gut Immling

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kultur

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser