Weigel & Weigel begeistern Kunst-Freunde

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Werk von Günther Weigel

Rosenheim - Das Publikum bei der Eröffnung war begeistert: Erstmals zeigen Günther und Peter Weigel gemeinsam ihre Arbeiten in einer Ausstellung im Kunstverein Rosenheim.

Vater Günther Weigel stellt einen Querschnitt seines künstlerischen Schaffens der letzten vier Jahr­zehnte vor. Seine spontanen Aquarelle beschäftigen sich mit Landschaften, von denen er sich inspirieren lässt und dabei Eindrücke zu Kompositionen formt.

Dies geschieht jedoch nicht im Sinne einer schlichten Abbildung, vielmehr geht es ihm darum, das Wesen der Landschaft künstlerisch zu erfassen und zu interpretieren. Neben einer sensiblen Farbigkeit spielen ver­schiedene Möglichkeit der formalen Reduzierung und Konzentration auf wesentliche Ele­mente des Wahrgenommenen eine entscheidende Rolle. Günther Weigel beschreitet aber nicht den Weg zur gänzlichen Abstraktion.

Ein Werk von Peter Weigel

Sein Sohn Peter Weigel konzentriert sich seit Jahren auf die abstrakte Kreisform. Diese vari­iert er und baut so Farb- und Formspannungen auf, die ein labiles Gleichgewicht herstellen. Das Ver­hältnis von Farbe und Form, und damit die Ausgewogenheit der Bildkomposition, ist ein zent­rales Thema seines Schaffens. Der Kreis ist für den Künstler eine Form, die ständige und da­mit unendliche Bewegung zum Ausdruck bringt. Zugleich beschäftigt sich Peter Wei­gel in seiner Malerei mit der Suche nach einer Ordnungsstruktur - wenngleich diese auch in­stabil und da­mit gefährdet zu sein scheint. Farbigkeit und bewusste Komposition des Bildes lassen - trotz der unterschiedli­chen Ansätze der beiden Maler - überraschende Berührungspunkte sichtbar werden.

Die Ausstellung wurde jetzt mit einer Einführung von Dr. Hel­mut Klarner eröffnet. Es spielte die Band "Choose Jazz" mit Richard Prechtl (tp), Johannes Freyberger (p) und Gästen.

Eindrücke von der Vernissage:

Eröffnung der Weigel-Ausstellung

Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 6.5.2012, jeweils am Donnerstag von 9 bis 13 Uhr, am Freitag und Samstag von 14 bis 17.30 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17.30 Uhr.

(re)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kultur

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser