Die Gewinner des 46. Adolf-Grimme-Preises

Düsseldorf - Mit dem 46. Adolf-Grimme-Preis werden insgesamt zwölf Produktionen und TV-Spezialleistungen in den Kategorien Fiktion, Information & Kultur und Unterhaltung ausgezeichnet.

Dazu kommen der Sonderpreis Kultur des Landes Nordrhein-Westfalen, der Publikumspreis, die Besondere Ehrung des Deutschen Volkshochschul-Verbandes sowie ein Förderstipendium.

Im Folgenden alle Preisträger:

Kategorie Fiktion:

- “Kommissar Süden und der Luftgitarrist“ (ZDF)

- “Frau Böhme sagt nein“ (ARD/WDR)

- “Ein halbes Leben“ (ZDF)

- “Mörder auf Amrum“ (ZDF)

- “Die Wölfe“ (ZDF)

Kategorie Unterhaltung:

- “Inas Nacht“ (ARD/NDR)

- “heute-show“ (ZDF)

Kategorie Information & Kultur:

- “Eisenfresser“ (BR/ARTE/rbb)

- “Henners Traum“ (ZDF)

- “Tiananmen“ (ARD/WDR/ARTE/NDR)

- “Galileo Spezial - Karawane der Hoffnung“ (ProSieben)

- “Tabubruch“ (DSF)

Sonderpreis Kultur des Landes Nordrhein-Westfalen:

- “Willi wills wissen - Wie macht der Künstler Kunst?“ (BR) Publikumspreis der Marler Gruppe

- “360 Grad - GEO Reportage: Die Bambusbahn von Kambodscha“ (ARTE)

Eberhard-Fechner-Förderstipendium der VG Bild-Kunst:

- “Der innere Krieg“ (ZDF)

Besondere Ehrung des Deutschen Volkshochschul-Verbandes:

- Fernsehmacher Alexander Kluge

dapd

Zurück zur Übersicht: Kultur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser