"Feuerzangenbowle" kommt ins KuKo

+

Rosenheim - Unterhaltung für die ganze Familie verspricht die Kult-Komödie "Feuerzangenbowle". Im Dezember kommt die Komödie von Wilfried Schröder ins KuKo.

Am Donnerstag, den 29. Dezember 2011, kommt der Klassiker "Die Feuerzangenbowle" um 19 Uhr ins Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim. Bei diesem unsterblichen Klassiker wird mit viel Witz und Situationskomik der Spaß auf die Spitze getrieben.

Die Komödie von Wilfried Schröder nach dem Roman von Heinrich Spoerl überzeugt mit witzigem Slapstick, heftigem Körpereinsatz der überzeugenden Besetzung.

Das Stück handelt von einem erfolgreichen Schriftsteller Johannes Pfeiffer der mit Freunden einen feucht-fröhlichen Abend bei einer Feuerzangenbowle verbringt. Voller Neid hört er den anderen zu, die von ihrer Schulzeit erzählen, von Pennälerstreichen und Lehreroriginalen, kann er doch gar nichts zum Thema beitragen, da er immer nur Privatlehrer hatte. An jenem Abend wird eine Idee geboren: Aus Dr. Johannes Pfeiffer wird der Oberprimaner Hans, der sich an einem Kleinstadtgymnasium anmeldet, um noch einmal „richtig“ Abitur zu machen.

Hier entwickelt er sich schnell zum Oberrabauken, der seine Lehrer mit List und Tücke zur Verzweiflung treibt und zum Rädelsführer wird bei allen Streichen, die die Klasse ausheckt. Selbst in Liebesdingen ist er nicht zu bremsen und schafft es sogar, der jungen Referendarin Eva den Kopf zu verdrehen.

Die Geschichte von Heinrich Spoerl ist nicht zuletzt durch den Film mit Heinz Rühmann unsterblich geworden und war bereits Generationen von Schülern - ehemaligen und aktiven – Anlass für ein wehmütiges „Was wäre, wenn…?“

Karten sind erhältlich beim Ticket-Service im Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim, Kufsteiner Str. 4, Montag bis Freitag, 9 – 17 Uhr, Samstag 10 – 14 Uhr, oder unter Tel. 08031 / 3659365 oder Internet: www.kuko.de.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kultur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser