Sänger-Nachwuchs aus der ganzen Welt zu Gast

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Countertenor Jakob Huppmann erreichte im letzten Jahr das Finale des Gesangswettbewerbs und wurde für die Hauptrolle in „Julius Caesar“ engagiert.

Bad Endorf - Vom 5. bis zum 9. März können Nachwuchskünstler beim Lions Gesangswettbewerb des Opernfestivals Gut Immling auf sich aufmerksam machen. 120 Sänger treten an.

Im Februar 2012 bewarben sie sich noch um die Preise des letzten Internationalen Lions Gesangswettbewerbs des Opernfestivals Gut Immling und zitterten im Finale. Im Juli und August hatten sie bereits Engagements: Nachwuchskünstler wie Julia Stein, Lin Shi, Jakob Huppmann oder Yang Li. Obwohl nicht alle von ihnen einen Preis verliehen bekamen, wurden Cornelia von Kerssenbrock und Ludwig Baumann durch den Gesangswettbewerb in Bad Endorf auf sie aufmerksam und verpflichteten sie unter anderem für Rollen in der viel gelobten Inszenierung „Julius Caesar“.

Dies zeigt, dass sich nicht nur für die Gewinner der insgesamt acht Preise die Teilnahme am anerkannten Wettbewerb auszahlt. Denn das erklärte Ziel der Akademie Gut Immling ist es, begabten jungen Künstlerinnen und Künstlern beim Brückenschlag zwischen Ausbildung und professionellem Berufsleben als Sänger beizustehen und sie zu fördern. Die Verleihung eines Preises ist nur ein Teil dieser Förderung.

120 Sängerinnen und Sänger aus 20 Nationen präsentieren ihr Können

Die Vorrunden des 5. Internationalen Lions Gesangswettbewerb des Opernfestivals Gut Immling werden erstmals im Endorfer Hof ausgetragen.

Vom 5. bis zum 9. März findet der 5. Internationale Lions Gesangswettbewerb des Opernfestivals Gut Immling in Bad Endorf statt. Auch heuer ist der Andrang groß: 120 Sängerinnen und Sänger aus 20 Nationen werden ihr Können präsentieren. Die Jury, die dies kritisch und fachkompetent bewertet, besteht aus Cornelia von Kerssenbrock, der musikalischen Leiterin des Opernfestivals Gut Immling, Ludwig Baumann, dem Intendanten desselben, Robert Körner, Directeur de la Production artistique der Opéra National de Lyon, Donald George, Assoc. Professor an der State University of New York und The Crane School of Music in Potsdam und Oliver Kretschmer, Artists Manager von Tact International. In zwei Vorrunden haben die Jurymitglieder die Möglichkeit, sich ein Bild von den Teilnehmern zu machen und sie auf Stimmqualität, Musikalität, Stimmtechnik und Bühnenpräsenz hin einzustufen.

Publikum ist herzlich willkommen

Aus den 120 Kandidaten wählt die Jury wenige für das Finale, das in Form eines öffentlichen Konzerts am 9. März 2013 stattfindet. In diesem Finalistenkonzert werden schließlich die Sieger gekürt, die den 1., 2., 3. und 4. Preis, den Nachwuchs-, den Liedpreis und den Preis für die beste Interpretation einer Mozartarie erhalten. Die Zuschauer haben die Gelegenheit, über den Gewinner oder die Gewinnerin des Publikumspreises abzustimmen. Nicht nur am 9. März, auch bei den Vorrunden des Wettbewerbs ist Publikum herzlich willkommen. Wer den Nervenkitzel erleben will, den so ein Vorsingen mit sich bringt und die Chance nutzen möchte, hervorragende Nachwuchssänger aus aller Welt zu erleben, der sollte zwischen dem 5. und 8. März 2013 in den Endorfer Hof kommen. Tickets für die Vorrunden gibt es direkt vor Ort, Karten für das Finalistenkonzert am 9. März um 18 Uhr im Kultursaal der Chiemgau Thermen Bad Endorf unter 08055/90340 oder an der Abendkasse.

Ablauf: 5. Internationaler Lions Gesangswettbewerb

1. Runde (Endorfer Hof, Saal Verdi): Dienstag, 5. März von 13 – 17 Uhr und 18 – 21 Uhr Mittwoch, 6. März von 12 – 15 Uhr und 16 –21 Uhr Donnerstag, 7. März von 13 – 16 Uhr und 17 – 20 Uhr Arie von W. A. Mozart, Arie aus einer Epoche freier Wahl.

2. Runde (Endorfer Hof, Saal Verdi): Freitag, 8. März von 12 – 15 Uhr und 16 – 21 Uhr Arie aus der Romantik, Lied aus der Romantik, Arie aus einer Epoche freier Wahl.

Finalistenkonzert (Kultursaal der Chiemgau Thermen Bad Endorf): Samstag, 9. März um 18 Uhr.

Preise: 1. Preis: Lions Club International Distrikt Bayern Süd, 1500 Euro 2. Preis: Lions Club Bad Endorf-Chiemgau, 1000 Euro 3. Preis: Lions Club Rosenheim, 750 Euro 4. Preis: Molkerei Meggle Wasserburg GmbH & Co. KG, 500 Euro Publikumspreis: Volkswagenzentrum Rosenheim, 500 Euro Nachwuchspreis: OVB Medienhaus, 300 Euro Liedpreis: DLC Beratungs- und Service GmbH, 300 Euro Preis für die beste Interpretation einer Mozartarie: Dr. Blaschka Consulting GmbH, 300 Euro

Jury: Cornelia von Kerssenbrock, Musikalische Leitung Opernfestival Gut Immling Ludwig Baumann, Intendant Opernfestival Gut Immling Donald George, Assoc. Professor State University of New York und The Crane School of Music in Potsdam Robert Körner, Directeur de la Production artistique Opéra National de Lyon Oliver Kretschmer, Artists Manager Tact International

Publikum ist sowohl bei den Vorrunden als auch beim Finalistenkonzert herzlich willkommen! Karten für die Vorrunden gibt es direkt vor Ort im Endorfer Hof, Tickets für das Finalistenkonzert kann man unter 08055/90340 bestellen oder auch direkt an der Abendkasse in den Chiemgau Thermen Bad Endorf erwerben.

Weitere Informationen finden Sie unter www.gut-immling.de.

Pressemeldung Unsere Oper e.V.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kultur

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser