"Der eingebildete Kranke" unter den Sternen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Premiere am Freitagabend: Die Theaterinsel Rosenheim präsentiert Molières "Der eingebildete Kranke" als Freilichtinszenierung von Anton Müller:

Der eingebildete Kranke ("Le Malade imaginaire") ist eines der berühmtesten Theaterstücke und gleichzeitig auch das letzte Werk von Molière.

Ein wichtiges Thema in "Der eingebildete Kranke" ist das "Spiel mit dem Tod". Immer wieder taucht der Tod auf: Hauptfigur Argan fürchtet zu sterben, die Verliebten Angélique und Cléante wollen nicht mehr leben, wenn sie nicht vereint sein können, Argans jüngste Tochter benutzt das Spiel mit dem Tod als eine List, um einer Tracht Prügel zu entgehen und Argans zweite Frau Béline wartet nur darauf, dass Argan stirbt, damit sie ihr Erbe einstreichen kann.

Als krönender Abschluss stellt sich Argan tot, um die wahren Gefühle seiner Frau und seiner Tochter herauszufinden. Trotz dieser eigentlich ernsten Thematik bleibt "Der eingebildete Kranke" eine echte Komödie.

Zu sehen ist das Stück in der Inszenierung von Anton Müller von der Theaterinsel Rosenheim unter freiem Himmel im Rosenheimer Freibad - so denn das Wetter hält. Bei schlechter Witterung wird es nach nebenan verlegt, in die Theaterinsel selbst.

Premiere: Freitag, 5.August, 20.30 Uhr

Aufführungen:

  • Samstag, 6. August
  • Sonntag, 7. August
  • Freitag, 12. August
  • Samstag, 13. August
  • Sonntag, 14. August
  • Montag, 15. August

Die Vorstellungen beginnen jeweils um 20.30 Uhr im Freibad Rosenheim in der Chiemseestraße. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen findet die Aufführung in der Theaterinsel nebenan statt.

Die Kartenreservierung bitte unter 08031 / 9008203 oder über die Homepage der Theaterinsel.

re

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kultur

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser