Buchmesse hat begonnen

+
Das angeblich weltgrößte Buch

Frankfurt/Main - Auf dem Frankfurter Messegelände hat am Mittwoch die 62. Buchmesse begonnen. Ein Verlag kündigt dabei einen Rekord an.

Seit neun Uhr strömen die Besucher auf das 172 000 Quadratmeter große Ausstellungsgelände. Im vergangenen Jahr hatten die Veranstalter an den fünf Messetagen 290 000 Gäste gezählt. 7500 Aussteller aus mehr als 100 Ländern präsentieren ihre Produkte.

Zu den prominenten Autoren, die am ersten Tag die Buchmesse besuchen, gehören Ingrid Noll, Martin Mosebach, Frank Schätzing und Martin Suter. Am Nachmittag prämiert eine Jury den kuriosesten Buchtitel, ein Verlag präsentiert das mit mehr als 50 000 Seiten “dickste Buch des Universums“.

dpa

Zurück zur Übersicht: Kultur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser