Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zum Valentinstag

Rezept für rosarote Herzplätzchen

Der Teig für die Linzer Plätzchen wird mit Lebensmittelfarbe pink gefärbt. Foto: Mareike Winter/biskuitwerkstatt.de
+
Der Teig für die Linzer Plätzchen wird mit Lebensmittelfarbe pink gefärbt. Foto: Mareike Winter/biskuitwerkstatt.de

Herzchen, Blumen, Pralinen - der Valentinstag ist klischeebelastet. Zu Unrecht! Natürlich sollte man sich nicht nur an diesem Tag sagen, wie sehr man sich mag. Aber warum die Liebsten nicht mit Liebe und Geschenken überschütten, wie diesen selbst gemachten Plätzchen?

Berlin (dpa/tmn) - Einmal alles rosa-rot sehen: Foodbloggerin Mareike Winter liebt Gelegenheiten wie den Valentinstag. Sie denkt sich jedes Jahr auch eine Kleinigkeit als Überraschung für ihre Kollegen aus. Dieses Jahr sind es rosa-rote Plätzchenträume geworden.

Kategorie: Plätzchen

Zutaten für rund 35 gefüllte Plätzchen:

300 g Mehl,

1 Ei,

90 g Puderzucker,

1 Päckchen Vanillezucker,

200 g weiche Butter,

Rosa Lebensmittelfarbe (Paste),

150-200 g rotes Gelee (z.B. Himbeere),

Mehl zum Ausrollen

Zubehör:

Nudelholz,

Pinsel,

Spritzbeutel,

Linzer Ausstecher - die haben kleinere Ausstecher (etwa Herz-Form) im größeren Ausstecher (Kreis-Form)

Zubereitung:

1. Mehl, Puderzucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel geben. Ei, Butter und Lebensmittelfarbe in gewünschter Intensität dazugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

2. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kaltstellen.

3. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen, drei Bleche mit Backpapier auslegen.

4. Etwas Mehl auf die Arbeitsplatte geben und den Teig darauf ausrollen. Mit dem Ausstecher Plätzchen ausstechen. Darauf achten, dass gleich viele Ober- und Unterteile vorhanden sind. Die Plätzchen auf die vorbereiteten Backbleche setzen und nacheinander ca. 8 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.

5. Das Gelee in eine kleine Schüssel geben und in der Mikrowelle kurz erhitzen.

6. Die Unterteile mit Hilfe des Pinsels mit Gelee bestreichen und die Oberteile aufsetzen.

7. Das restliche Gelee in den Spritzbeutel füllen und die Lücken mit Gelee auffüllen. Plätzchen trocknen lassen und dann in Plätzchendosen aufbewahren.

Mehr unter https://www.biskuitwerkstatt.de/

Biskuitwerkstatt

Kommentare