Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Spargel-Kartoffel-Suppe

Nelson Müller: Hamsterkäufe kulinarisch aufwerten

Laut Fernsehkoch Nelson Müller eignen sich auch Vorratskäufe wie Dosenspargel und Kartoffelpüree für ein kulinarisches Gericht. Foto: Britta Pedersen/zb/dpa
+
Laut Fernsehkoch Nelson Müller eignen sich auch Vorratskäufe wie Dosenspargel und Kartoffelpüree für ein kulinarisches Gericht. Foto: Britta Pedersen/zb/dpa

Hefe, Dosenspargel und Kartoffelpüree - die Corona-Krise hat zu manchen Vorratskäufen geführt. Fernsehkoch Nelson Müller erklärt, was sich daraus zubereiten lässt.

Berlin (dpa) - Sternekoch Nelson Müller aus Essen hat Tipps, Hamsterkäufe aus den Anfängen der Corona-Pandemie zu kombinieren und zu veredeln. Damals hätten viele Menschen zum Beispiel Hefe, Dosenspargel und Kartoffelpüree aus der Tüte gehortet, sagte der 41-Jährige in der Talkshow «Mit den Waffeln einer Frau» von Barbara Schöneberger.

Hieraus lasse sich durchaus etwas zaubern. «Man könnte eine schöne Spargel-Kartoffel-Suppe daraus machen und dazu eine Brioche backen», sagte er. «Dosenspargel finde ich nicht so sexy.» Aber Tütenpüree sei manchmal richtig gut. «Das ist ein bisschen Kindheitserinnerung und es gab auch Phasen, wo es öfter mal Tütenpüree gab.» Wenn man da ordentlich Butter reinschmeiße mit Rahmspinat und Fischstäbchen - sensationell, so Müller in der Talkshow, die am Samstag (13. Juni) auf barba radio ausgestrahlt wird.

barba radio

Kommentare