Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ekel-Alarm

Dieses Körperteil vergessen viele beim Duschen - darum kann es eklig enden

Wer sich regelmäßig duscht, hat oftmals eine Routine, nach der er vorgeht. Dabei kann man schon mal ein Körperteil vergessen.
+
Wer sich regelmäßig duscht, hat oftmals eine Routine, nach der er vorgeht. Dabei kann man schon mal ein Körperteil vergessen.

Für viele Deutsche ist Duschen tägliche Routine – doch dabei übersehen sie oftmals einen kleinen, aber wichtigen Körperteil. Mit ekligen Folgen.

Für manche gehört die tägliche Dusche zur Alltagsroutine – entweder morgens, um erfrischt in den Tag zu starten oder abends, um nach einem anstrengenden Arbeitstag zu entspannen. Dennoch begehen manche immer wieder beim Duschen gravierende Fehler oder sie vergessen ganz, wichtige Körperteile von Schmutz und Co. zu befreien.

Bakterienschleuder: Warum Sie den Bauchnabel regelmäßig reinigen sollten

Dazu gehört auch der Bauchnabel. Wer ihn nicht regelmäßig reinigt, der muss auf Dauer mit ekligen Zuständen darin rechnen. Schließlich sammeln sich in der kleinen Mulde gerne Fussel von Klamotten und dergleichen an – diese bilden das perfekte Futter für eine Vielzahl an Bakterien.

Achtung: Diese neun Duschfehler machen Sie sicherlich auch immer wieder.

Laut einer Studie mit 60 Probanden konnten sogar im Durchschnitt bis zu 2.368 Bakterienarten gefunden werden, die der Forschung noch völlig unbekannt sind. Damit der kleine Punkt in der Bauchmitte nicht zur Erregerschleuder mutiert, sollten Sie künftig unter der Dusche drei Dinge beachten:

1. Den Bauchnabel mit viel Wasser reinigen,

2. dabei eine milde Seife benutzen und

3. nach dem Duschen den Bauchnabel abtrocknen.

Lesen Sie auch: Gruselig - das passiert, wenn Sie ein Jahr nicht duschen.

Auch interessant: Darum sollten Sie nie mit nassen Haaren im Winter rausgehen.

jp/Video: Glomex

Duschen im Regen: Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Duschen im Regen: Was moderne Brausen fürs Bad alles können
Über Kopf angebrachte Duschen mit Einstellungen, die etwa einen Regenschauer nachahmen, gehören zu den Innovationen der vergangenen Jahre. © Dornbracht
Duschen im Regen: Was moderne Brausen fürs Bad alles können
Gibt es nicht mehr nur im Spa, sondern auch für das Zuhause: Dampfduschen. © Aqua Cultura
Duschen im Regen: Was moderne Brausen fürs Bad alles können
Auch möglich sind inzwischen Liegeduschen. © Dornbracht
Duschen im Regen: Was moderne Brausen fürs Bad alles können
Verschiedene Schläuche in der Dusche zu Hause machen daraus eine kleine täglich nutzbare Wellness-Oase. © Aqua Cultura
Duschen im Regen: Was moderne Brausen fürs Bad alles können
Auch wenn Duschen, die über dem Kopf fest angebracht sind, in Mode sind, verzichten auf eine Handdusche wollen die wenigsten. © Grohe
Duschen im Regen: Was moderne Brausen fürs Bad alles können
Dezente Stabhandbrausen sind zuletzt beliebt geworden - etwa als Ergänzung zur über Kopf angebrachten Regendusche. © Keuco

Kommentare