Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einfluss auf „die Tage“?

Wegen Corona-Impfung? Frauen berichten über unregelmäßige Periode

Blutige Tampons auf einem rosanen Hintergrund (Symbolbild)
+
„Seit der Corona-Impfung ist mein Zyklus total durcheinander“ – das liest und hört man öfter. (Symbolbild)

Einige Frauen berichten über eine unregelmäßige Menstruation nach der Covid-Impfung. Gibt es einen Zusammenhang? Das sagen Wissenschaftler.

Langen – „Seit der Corona-Impfung ist mein Zyklus total durcheinander.“ Manche Frauen berichten gerade über Unregelmäßigkeiten bei der Blutung. Ihre Vermutung: Es liegt am Corona-Impfstoff. Aber kann das wirklich sein? Wissenschaftler sind der Sache jetzt auf den Grund gegangen.
Ob es tatsächlich einen Zusammenhang zwischen der unregelmäßigen Periode und der Corona-Impfung gibt, steht auf 24vita.de hier.*

Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) ist für die Sicherheit von Impfstoffen zuständig. Die Behörde sammelt Berichte über unerwünschte Nebenwirkungen. Bis Ende Juni wurden dem Institut 310 Einzelfallmeldungen mit 368 „unerwünschten Ereignissen“ von Zyklusstörungen berichtet, wie aus einem Sicherheitsbericht der Behörde hervorgeht. 34 davon – also knapp zehn Prozent – wurden als schwerwiegend bezeichnet.

Die Frauen berichteten von einem „breiten Spektrum zum Teil auch wenig spezifischer Beschwerden“, heißt es in dem Bericht. Dazu gehören Zwischenblutungen, eine verstärkte oder ausbleibende Menstruation und andere Zyklus-Unregelmäßigkeiten. Was die Wissenschaftler dazu sagen sehen, lesen Sie auf 24vita.de. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.