Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weniger Lebensmittelverschwendung

Zollregeln zum Trotz: Hamburger Tafel bekommt Essen von Kreuzfahrtschiffen geschenkt

Ein Schiff von Tui Cruises verlässt den Hamburger Hafen.
+
TUI Cruises darf endlich Lebensmittel, die nicht auf dem Schiff verzehrt werden, spenden.

Reedereien war es bislang verboten, die Lebensmittel von Kreuzfahrtschiffen zu spenden. Das ändert sich jetzt. TUI Cruises macht den Anfang mit 400 Kilogramm Schokolade.

Hamburg – TUI Cruises spendete am Freitag, 25. September 2020, 400 Kilogramm Schokolade an die Hamburger Tafel. Bislang war das nicht erlaubt, wie 24hamburg.de/hamburg berichtet. Weil die Ozeanriesen als Drittstaaten galten, machte es der Zoll unmöglich, die Lebensmittel zu verschenken*. Die Stadt Hamburg hat das geändert.

Derzeit kämpfen die Kreuzfahrtschiffe gegen die Coronavirus-Pandemie. Weniger Gäste sind auf weniger Reisen unterwegs. Und selbst auf den wenigen Fahrten kommt es immer wieder zu Infektionen und Problemen*. Die Planungen für den Sommer sahen allerdings gut gefüllte Kreuzfahrtschiffe voraus. Entsprechend viel Essen und Trinken wurde vorbestellt. Das muss jetzt gespendet werden, bevor es verdirbt. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare