Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vater des mutmaßlichen Attentäters entschuldigt sich

+
Nun hat sich der Vater des mutmaßlichen Attentäters für die Tat seines Sohnes entschuldigt.

Berlin - Nach dem tödlichen Anschlag auf US-Soldaten am Frankfurter Flughafen hat sich der Vater des mutmaßlichen Attentäters Arid U. bei den Amerikanern entschuldigt.

Tödliche Schießerei am Frankfurter Flughafen

Tödliche Schießerei am Frankfurter Flughafen

Beim Beschuss eines Busses der US-Armee am Terminal 2 sind am Mittwoch zwei Menschen getötet worden. Weitere sollen schwer verletzt worden sein. © ap
Beim Beschuss eines Busses der US-Armee am Terminal 2 sind am Mittwoch zwei Menschen getötet worden. Weitere sollen schwer verletzt worden sein. © ap
Beim Beschuss eines Busses der US-Armee am Terminal 2 sind am Mittwoch zwei Menschen getötet worden. Weitere sollen schwer verletzt worden sein. © ap
Beim Beschuss eines Busses der US-Armee am Terminal 2 sind am Mittwoch zwei Menschen getötet worden. Weitere sollen schwer verletzt worden sein. © ap
Beim Beschuss eines Busses der US-Armee am Terminal 2 sind am Mittwoch zwei Menschen getötet worden. Weitere sollen schwer verletzt worden sein. © ap
Frankfurter Flughafen: Tödliche Schießerei
Frankfurter Flughafen: Tödliche Schießerei © dpa
Frankfurter Flughafen: Tödliche Schießerei
Frankfurter Flughafen: Tödliche Schießerei © dpa
Frankfurter Flughafen: Tödliche Schießerei
Frankfurter Flughafen: Tödliche Schießerei © dpa
Frankfurter Flughafen: Tödliche Schießerei
Hessens Innenministers Boris Rhein (CDU) © dpa
Frankfurter Flughafen: Tödliche Schießerei
Frankfurter Flughafen: Tödliche Schießerei © dpa
Frankfurter Flughafen: Tödliche Schießerei
Frankfurter Flughafen: Tödliche Schießerei © dpa
Tödliche Schießerei am Frankfurter Flughafen
Tödliche Schießerei am Frankfurter Flughafen © dpa/ap
Tödliche Schießerei am Frankfurter Flughafen
Tödliche Schießerei am Frankfurter Flughafen © dpa/ap
Tödliche Schießerei am Frankfurter Flughafen
Tödliche Schießerei am Frankfurter Flughafen © dpa/ap
Tödliche Schießerei am Frankfurter Flughafen
Tödliche Schießerei am Frankfurter Flughafen © dpa/ap

“Ich bin schockiert und verurteile die Tat meines Sohnes“, sagte er der “Bild am Sonntag“. Er könne nicht fassen, was passiert sei. “Es tut mir leid“, fügte er hinzu. Bei einem Angriff auf einen Militärbus der US Army hatte Arid U. am Mittwoch zwei Soldaten erschossen und zwei weitere schwer verletzt.

Lesen Sie auch:

Motiv des Attentäters: Hass auf US-Soldaten

Flughafen-Attentäter im Internet radikalisiert

Todesschütze jobbte bei Flughafen-Post

Nach Erkenntnissen der Bundesanwaltschaft handelt es sich bei dem 21-Jährigen um einen islamistisch geprägten Einzeltäter. Für ein vernetztes Vorgehen oder eine Zugehörigkeit zu einer terroristischen Organisation gebe es derzeit keine Anhaltspunkt. Die getöteten Soldaten wurden am Samstag in die Vereinigten Staaten geflogen.

dapd

Kommentare