Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfallserie auf Autobahn: Ein Toter und zehn Verletzte

+
Bei einer Unfallserie auf der Autobahn 43 nahe Wuppertal ist ein Mensch getötet worden. Insgesamt erlitten zehn Menschen Verletzungen, berichtete die Polizei Dortmund am Samstag.

Dortmund - Bei einer Unfallserie auf der Autobahn 43 nahe Wuppertal ist ein Mensch getötet worden. Insgesamt erlitten zehn Menschen Verletzungen, berichtete die Polizei Dortmund am Samstag.

Beim Überholen hatten sich nach ersten Ermittlungen zwei Autos berührt, gerieten ins Schleudern und prallten gegen die Leitplanken. Dabei wurde ein 41 Jahre alter Mann aus seinem Auto geschleudert und tödlich verletzt. Seine drei Beifahrer erlitten schwere Verletzungen. Der Fahrer des zweiten Wagens wurde nur leicht verletzt.

Unmittelbar nach dem Unfall stoppte ein Mann seinen Wagen auf dem rechten Seitenstreifen, um Erste Hilfe zu leisten. Ein folgender Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte mit seinem Fahrzeug in den Wagen des Ersthelfers. Nach Polizeiangaben wurden mehrere Autos durch herumfliegende Trümmerteile und weitere Zusammenstöße beschädigt. Insgesamt waren acht Autos an der Karambolage beteiligt. Der Sachschaden beträgt etwa 60 000 Euro.

dpa

Kommentare