Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Umstrittener Zaun gegen Obdachlose kommt weg

+
Der zaun unter der Brücke wird wieder abgebaut.

Hamburg - Der umstrittene Stahlzaun gegen Obdachlose in Hamburg-St. Pauli wird nach gut einer Woche wieder abgebaut. “Wir haben heute mit dem Abbau begonnen“, sagte eine Behördensprecherin am Freitag.

Das Bezirksamt Hamburg-Mitte hatte den Zaun nach Beschwerden von Anwohnern errichtet, damit Obdachlose nicht länger unter einer Brücke in der Nähe des Hafens übernachten. Gegen den Zaun hatte es massive Proteste und Demonstrationen gegeben.

“Damit werden vonseiten des Bezirks die bestmöglichen Startbedingungen für den runden Tisch geschaffen“, begründete Schreiber den Abbau. Von Dienstag an sollen im Moderationsverfahren alternative Lösungen entwickelt werden. Der rund 18 000 Euro teure Stahlzaun werde aber auf keinen Fall wieder aufgebaut, sondern solle an anderer Stelle wieder verwendet werden, hieß es.

dpa

Kommentare