Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Von Mitarbeiter "entwaffnet"

Schräger Überfall auf Spielhalle: Räuberin droht mit Pürierstab

+
Diesen Pürierstab hatte die Räuberin dabei. (Ein Klick oben rechts ins Bild zeigt das komplette Motiv.)

Maskiert mit einem Motorradhelm und mit einer skurrilen Bewaffnung hat eine Frau versucht, eine Spielhalle im nordrhein-westfälischen Hamm zu überfallen - mit einem Pürierstab!

Hamm - Um kurz nach Mitternacht am Dienstag hatte die Täterin die Spielhalle in Hamm betreten. Sie war mit einem schwarzen Overall bekleidet, trug einen schwarzen Motorradhelm und drohte dem 56-jährigen Mitarbeiter mit dem Pürierstab, der in einem schwarzen Jutebeutel steckte. Auf Englisch forderte sie die Herausgabe von Bargeld, wie wa.de* berichtet. 

Der Angestellte ließ sich allerdings von der "Waffe" nicht beeindrucken, nahm ihr Jutebeutel samt Pürierstab ab und beförderte sie aus der Spielhalle. 

Die Frau flüchtete zu Fuß. Vor der Spielhalle soll aber ein schwarzer Ford Ka mit laufendem Motor gestanden haben, den die Polizei sicherstellte. Ob die Täterin ursprünglich mit dem Auto hatte flüchten wollen, ist unklar. 

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Kommentare