Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einsatz am Möhnesee

Tödlicher Angriff: Entlaufene Hunde attackieren Schafsherde - Muttertiere und Lämmer sterben

Helfer bergen totes Schaf in Möhnesee bei Soest
+
Frei laufende Hunde haben eine Schafherde in Möhnesee angegriffen - einige Tiere sind gestorben. 

Zwei frei laufende Hunde haben am Dienstagmorgen eine Schafherde verfolgt. Dabei haben die Hunde nach ersten Erkenntnissen einige der Schafe gerissen.

Möhnesee - In Möhnesee bei Soest (NRW) haben zwei Hunde eine Schafherde attackiert. Die traurige Bilanz des Angriffs: Fünf Schafe sind tot, darunter Muttertiere und Lämmer, berichtet soester-anzeiger.de*. Drei davon wurden von den Hunden getötet, die anderen beiden mussten aufgrund der schweren Verletzungen noch an Ort und Stelle von einer Tierärztin erlöst werden. Weitere Schafe erlitten Bisswunden.

Seinen Anfang genommen hatte das Drama am Montagabend auf einem weitläufigen Grundstück in Soest-Müllingsen. Auf dem rundum eingezäunten Gelände hatten sich die beiden Hunde, ein Dobermann und ein Kangal, frei bewegen können. Als der Besitzer bemerkte, dass die beiden Hunde das Gelände in Möhnesee (NRW) offenbar unbemerkt verlassen hatten*, alarmierte er die Polizei. *soester-anzeiger.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare