Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schwere Last

Titel verteidigt: Strandkorbsprint-WM auf Usedom

Patrick Lehmann (M) und Robert Ninas (l) von der Insel Usedom gewinnen den Finallauf bei der "Strandkorbsprint-WM" über eine Strecke von zwanzig Metern. Foto: Jens Büttner
+
Patrick Lehmann (M) und Robert Ninas (l) von der Insel Usedom gewinnen den Finallauf bei der «Strandkorbsprint-WM» über eine Strecke von zwanzig Metern. Foto: Jens Büttner

Strandkörbe möglichst schnell von A nach B tragen - das ist die Aufgabe bei der Weltmeisterschaft im Strandkorbsprint auf Usedom. Gewonnen haben die Vorjahressieger.

Zinnowitz (dpa) - Bei der Weltmeisterschaft im Strandkorbsprint auf der Ostseeinsel Usedom haben die Vorjahressieger ihren Titel verteidigt. Allerdings gelang es nicht, den Rekord aus dem Jahr 2007 mit 4,91 Sekunden zu unterbieten, wie Organisator Mayk Borchardt sagte.

Der 37-jährige Patrick Lehmann aus Zinnowitz und der 35-jährige Robert Ninas aus dem Nachbarort Zempin schleppten am Samstag einen rund 60 Kilogramm schweren Strandkorb in nur 5,06 Sekunden über die 20 Meter lange Rennstrecke. Sie setzten sich auf dem Strand des Ostseebades Zinnowitz bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um den Gefrierpunkt gegen vier weitere Teams durch. Die Strandkorb-WM ist sportlicher Höhepunkt des dreitägigen Winterstrandkorbfests, das seit 2002 auf Usedom gefeiert wird.

Kommentare