Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Keine Aufhebung der Beschränkungen

Thüringen will den Lockdown beenden - Baden-Württemberg wird nicht folgen

Eine Frau kauft an einem Fahrscheinautomaten ein Ticket und trägt einen Mundschutz, weil in Baden-Württemberg in öffentlichen Verkehrsmitteln eine Maskenpflicht gilt.
+
In Baden-Wuerttemberg gelten wegen des Coronavirus trotz Lockerungen weiterhin Hygieneauflagen wie die Maskenpflicht - Thüringen will diese abschaffen.

In Baden-Württemberg gibt es bereits einige Corona-Lockerungen. Ein Beispiel an Thüringen will sich das Land aber nicht nehmen: Der Thüringer Ministerpräsident will dort alle Beschränkungen aufheben.

Stuttgart - Der Ministerpräsident von Thüringen will ab dem 6. Juni alle Corona-Beschränkungen aufheben - doch Baden-Württemberg macht deutlich, diesem Vorstoß nicht folgen zu wollen und die Auflagen beizubehalten.

Wie BW24* berichtet, teilte ein Sprecher der Landesregierung Baden-Württemberg mit, Lockerungspläne wie in Thüringen würden angesichts des Coronavirus derzeit nicht in Betracht kommen.

Das Coronavirus verbreitet sich nach wie vor in Baden-Württemberg - allerdings langsamer als noch vor einigen Wochen. Deshalb wurden von der Regierung bereits zahlreiche Lockerungen beschlossen.

*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Kommentare