Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Familienstreit eskaliert

Drei Teenager stechen Angreifer nieder: Vater gerettet

Das Blaulicht eines Polizeiwagen leuchtet auf.
+
Die Polizei musste in Hamburg-Neuenfelde einen blutigen Familienstreit beenden.

Ein 32-jähriger Mann in Lebensgefahr, ein weiterer schwer verletzt. Die Horrorbilanz eines Familienstreits in Hamburg-Neuenfelde.

Hamburg – Drei Teenager haben vielleicht ihrem Vater das Leben gerettet. Sie wehrten mit Messern drei Angreifer ab, die auf ihn einprügelten. Einen der Angreifer verletzten sie dabei lebensgefährlich, wie 24hamburg.de/hamburg berichtet. Es war der blutige Höhepunkt eines Familienstreits*, der bereits mehrere Tage andauert. Jetzt fahndet die Polizei nach zwei flüchtigen Angreifern.

Doch diese Bluttat sollte nicht der einzige spektakuläre Einsatz der Rettungskräfte in Hamburg an diesem Sonntag, 27. September 2020, bleiben. In Hamburg-Winterhude musste die Feuerwehr ein Mega-Feuer löschen*. Meterhohe Flammen und Explosionen hatten die Anwohner in Gefahr gebracht. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare