Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unternehmertochter entführt: Täter verurteilt

Tübingen - Weil er eine Unternehmertochter entführt und von den Eltern Lösegeld in Millionenhöhe verlangt hat, muss ein 51-Jähriger für sechseinhalb Jahre ins Gefängnis.

Die Richter am Tübinger Landgericht verurteilten ihn am Montag wegen erpresserischen Menschenraubs. Der Angeklagte hatte gestanden, die 13-Jährige im Mai in Tübingen in sein Auto gelockt und dann verschleppt zu haben. Als Motiv hatte er Selbstmordabsichten angegeben. Er habe gehofft, dass ein Polizist ihn während der Entführung erschießen würde. Die Staatsanwaltschaft ging hingegen davon aus, dass er mit dem Lösegeld seine Geldsorgen in den Griff bekommen wollte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare