Reisekasse mit Tankstellenraub gefüllt

+
Ein Mann hat auf dem Weg zum Flieger seine Reisekasse mit einem Raub aufgefüllt.

Wuppertal - Ein arbeitsloser Dachdecker hat auf dem Weg zum Flughafen kurzerhand eine Tankstelle überfallen, um seine Urlaubskasse zu füllen. Der Richter quittierte die Aktion mit fünf Jahren Haft.

Auf dem Weg zum Ferienflieger hat ein arbeitsloser Dachdecker an der Autobahn 3 bei Solingen eine Tankstelle überfallen, um seine Urlaubskasse zu füllen. Freundin und Taxifahrer warteten an der Tankstelle völlig ahnungslos auf den dreisten Räuber, der sich dann ungerührt mit fast 1800 Euro Beute im Gepäck zum Airport chauffieren ließ.


Den Urlaub habe er vor seiner Arbeitslosigkeit gebucht und seiner Freundin nicht gestehen wollen, dass er für die Reise kein Geld mehr habe, räumte der 24-Jährige am Montag vor dem Landgericht in Wuppertal ein. Das Gericht hatte für den klammen Urlauber am Montag wenig Verständnis und verurteilte ihn zu fünf Jahren Haft wegen räuberischer Erpressung.

Der Flieger war damals ohne den schusseligen Räuber und dessen Freundin abgehoben, weil der Mann seinen Reisepass vergessen hatte. Kurzerhand buchte er einen Last-Minute-Urlaub und startete in die Türkei statt nach Ägypten. Bei seiner Rückkehr hatte die Polizei allerdings schon ganze Arbeit geleistet und mit Hilfe von Videoaufnahmen und des Taxifahrers den unmaskierten Räuber ermittelt - der noch am Flughafen festgenommen wurde.


Trend: 2019 reisen wir in die Arktis

Reisetrends 2019
Eine Studie zeigt: Abenteuerlust ist weiblich. Nach ihren Reisezielen für das Jahr 2019 gefragt, antworteten 7,2 Prozent der deutschen Frauen, sie wollten Ziele außerhalb der Erde besuchen. Das wollen nur 5,9 Prozent der Männer. Das Bild zeigt den Nordpol des Planeten Mars. © dpa
Reisetrends 2019
Noch deutlicher ist der Unterschied zwischen den 1001 befragten Männern und Frauen bei außergewöhnlichen Zielen auf der Erde. Insgesamt will jeder sechste Deutsche in die Arktis oder auf unentdeckte Inseln reisen. 18 Prozent der Frauen, aber nur 11 Prozent der Männer wollen das. © dpa
Reisetrends 2019
Nordeuropa zieht ebenfalls jeden sechsten Befragten an. Hier: Helsinki in Finnland. © dpa
Reisetrends 2019
Nach Westeuropa, hier sehen wir Lissabon in Portugal, wünschen sich 15,7 Prozent zu reisen. Hier gibt es keine nennenswerten Meinungsverschiedenheiten zwischen den Geschlechtern. © dpa
Reisetrends 2019
Kaum wird es etwas exotischer, überwiegen wieder die Frauen: Nach Afrika will fast jede fünfte Frau (19,5 Prozent), aber nur 15,8 Prozent der Männer haben Lust auf Safari und roten Sand. Hier ein Bild aus dem Norden Äthiopiens. © dpa
Reisetrends 2019
Das Kräfteverhältnis kehrt sich um, wenn es um Osteuropa geht. 22,1 Prozent der Männer, aber nur 15,3 Prozent der Frauen sind interessiert an unseren östlichen Nachbarländern. Hier ist die Landschaft rund um das tschechische Prag zu sehen. Besonderes Highlight sind hier die Burgen. © dpa
Reisetrends 2019
Nord- und Südamerika ziehen jede dritte Befragte, aber nur jeden vierten Befragten an. 27,7 Prozent wollen insgesamt den amerikanischen Kontinent bereisen. Hier eine Landschaft in New Mexico, USA. © dpa
Reisetrends 2019
Asien ist schwer im Kommen: 37,4 Prozent der Befragten wollen 2019 Fernreisen nach Asien und Australien machen. Hier dürften allerdings einmal mehr die Damen die treibende Kraft in Sachen Urlaubsplanung sein: 41,8 Prozent wollen nach Fernost, aber nur 32,8 Prozent der Männer. Hier das "Hawaii Asiens", die chinesische Insel Hainan. © dpa
Reisetrends 2019
Wer kennt sie nicht, die romantischen Gondolliere in Venedig? 40,8 Prozent der Reisenden wollen auch 2019 noch nach Venedig und auf dem Markusplatz Tauben füttern. © dpa
Reisetrends 2019
Platz 1 der Studie belegt aber Deutschland selbst. Auch 2019, so die Experten des Reiseportals Expedia, will immer noch jeder zweite Deutsche im eigenen Land Urlaub machen. Da sind sich Frauen und Männer einig. © dpa

dpa

Kommentare