Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Problem-Nashorn aus Münster wandert aus

Münster - Nashornkuh Emmi aus Münster wandert aus. Das Problemtier aus dem Allwetterzoo, das drei seiner vier Kälber auf dem Gewissen hat, zieht nach Schottland um. Dafür kommt ein Austausch-Tier.

Nashornkuh Emmi aus Münster bekommt ein neues Zuhause: Das Problemtier aus dem Allwetterzoo, das drei seiner vier Kälber nach der Geburt getötet hatte, zieht Anfang kommender Woche nach Schottland um. Im Austausch für die Nashornkuh soll die schottische Dickhäuter-Dame Jane nach Münster kommen, wie der Zoo am Mittwoch erläuterte. Zuvor hatten die “Westfälischen Nachrichten“ berichtet.

Sommerloch-Tiere: Von Bruno bis Yvonne

foto

Die 20 Jahre alte Emmi hatte in den vergangenen Jahren immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. Nur eines ihrer vier Kälber hatte nach der Geburt überlebt - Ebun wurde von Pflegern mit der Flasche großgezogen. Das letzte Kalb der Nashornkuh war im April dieses Jahres gestorben, sie hatte es kurz nach der Geburt erdrückt. Danach hatte sich der Zoo entschieden, die Zucht mit dem Tier nicht fortzusetzen. Nun will ein Safaripark in Schottland sein Glück mit Emmi versuchen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare