Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Überholmanöver ging schief

Pferdeanhänger stürzt auf Autobahn: Aufwändige Tierrettung

Das Pferd konnte unverletzt gerettet werden. Mit einem anderen Anhänger wurde es zu einem Hof in der Nähe gebracht.
+
Das Pferd konnte unverletzt gerettet werden. Mit einem anderen Anhänger wurde es zu einem Hof in der Nähe gebracht.
  • Dominik Maaß
    VonDominik Maaß
    schließen
  • Daniel Schröder
    Daniel Schröder
    schließen

Die Feuerwehr musste am Freitag auf der Autobahn 44 nahe Werl bei Dortmund/NRW ein Pferd retten. Der Pferdeanhänger war nach einem Überholmanöver umgestürzt.

Werl - Auf der A44 ist am Freitag ein Anhänger samt Pferd auf die Fahrbahn gestürzt. Zwei Fahrzeuge waren nach einem missglückten Überholmanöver zusammengestoßen. Daraufhin war der Pferdeanhänger auf die Seite gekippt, der Geländewagen wurde herumgeschleudert und drehte sich um 180 Grad. 

Die Feuerwehr rückte zur Rettung der Stute an. Dafür musste die Autobahn in Fahrtrichtung Dortmund voll gesperrt werden, berichtet soester-anzeiger.de*. Die Einsatzkräfte mussten damit rechnen, dass das Tier die Flucht über die Autobahn ergreifen könnte. 

Ein Mensch wurde bei dem Unfall verletzt. Das Pferd nicht. 

*soester-anzeiger.de ist Teil der bundesweiten Ippen-Digital-Zentralredaktion.

Kommentare