Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Paar in U-Bahn brutal verprügelt - Täter stellen sich

Berlin - Nach der brutalen Gewaltattacke auf ein junges Paar in einer Berliner U-Bahn gibt es nun Tatverdächtige. Vier Jugendliche haben sich am Dienstagabend der Polizei gestellt.

Drei 17-Jährige und ein 18-Jähriger meldeten sich am Dienstagabend auf einer Wache, wie ein Sprecher der Polizei am Mittwoch berichtete. Die Tatverdächtigen sollen nun vernommen werden. Nähere Einzelheiten wollte der Sprecher aber nicht nennen. Zum Motiv werde die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen vorerst keine Auskunft geben. Ob die Auswertung von Videoaufzeichnungen nützliche Hinweise auf die Täter ergeben hat, war ebenfalls unklar.

Eine Gruppe junger Männer hatte in der Nacht zum Samstag in einer U-Bahn einen 21 Jahre alten Mann angegriffen und krankenhausreif geschlagen. Auch dessen 20-jährige Freundin wurde verletzt. Andere Fahrgäste sahen offenbar tatenlos zu. Die Opfer konnten schließlich an einem Bahnhof flüchten.

Immer wieder ist es in den vergangenen Monaten zu gewalttätigen Übergriffen in Berliner U- und S-Bahnen gekommen. Mehrere Menschen wurden verletzt.

dpa

Kommentare