Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Koffer mit doppelten Wänden

Paar mit sechs Kilo Heroin erwischt

Freiburg - Mit sechs Kilogramm Heroin im Gepäck hat ein Pärchen aus den Niederlanden offenbar versucht, über Deutschland in die Schweiz zu reisen.

Beamte hätten im April zwei herrenlose Koffer auf Höhe Freiburg in einem ICE entdeckt, teilten Bundespolizei und Zoll erst am Freitag mit. Gegenstände aus den Gepäckstücken hätten den Verdacht gegen einen 30-jährigen Mann und seine 40-jährige Begleiterin aus dem Nebenabteil erhärtet. Bei einer genauen Kontrolle fanden die Beamten mehr als vier Kilogramm Heroin in den doppelten Wänden der Koffer. Ein dritter Koffer des Paares wurde zunächst nicht gefunden, sondern nach Rückkehr des Zuges im Bahnhof Düsseldorf als Fundgut abgegeben. Die Beamten entdeckten darin weitere zwei Kilogramm Heroin. Das Paar sitzt in Untersuchungshaft.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare