Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Null Grad im Büro: Stadtverwaltung gibt Kältefrei

Vienenburg - Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung im niedersächsischen Vienenburg haben nach einem Ausfall der Heizung einen Tag kältefrei bekommen.

Nach einem Ausfall der Heizung bei Außentemperaturen von bis zu minus 13 Grad war die Raumtemperatur in den Büros am Montag teilweise auf den Gefrierpunkt abgesunken. “Bei null Grad kann man nicht lange arbeiten“, sagte Bürgermeisterin Astrid Eltner am Dienstag. Sie habe die Stadtbediensteten deshalb am Vortag nach Hause geschickt. Nach einer Schnellreparatur laufe die Heizung inzwischen wieder notdürftig. Und dank zusätzlicher Heizstrahler sei es in den Büros so warm geworden, dass nun wieder gearbeitet werden könne.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare