Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nicht verschlafen! Morgen endet die Sommerzeit

Berlin - Am Sonntag ist es wieder soweit: Am 30. Oktober um 3.00 Uhr werden zum Ende der Sommerzeit die Uhren um eine Stunde zurückgestellt, die Mitteleuropäische Zeit (MEZ) beginnt.

Die doppelte Stunde von 2.00 Uhr bis 3.00 Uhr wird amtlich als 2A und 2B bezeichnet. Für die meisten Menschen bedeutet die Zeitumstellung, dass sie eine Stunde länger schlafen können. Funkuhren und automatische Zeitsysteme stellen sich nach einem Signal der Atomuhren der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig von selbst um. Andere Uhren müssen von Hand neu eingestellt werden.

Die Zeitumstellung wird in der Regel mit einer besseren Nutzung des Tageslichts und mehr Lebensqualität begründet.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare