Schwerer Unfall

Lebensgefahr: Unfallwagen fängt Feuer – zwei Autos fahren einfach vorbei

+
Bei dem Unfall in Münster wurde das Fahrzeug durch den Aufprall völlig zerstört.

Ein schlimmer Unfall ereignete sich am Sonntag: Nachdem ein 22-Jähriger mit seinem Auto gegen einen Baum raste, fing das Fahrzeug plötzlich Feuer. Doch mehrere Wagen fuhren einfach an dem Verletzen vorbei.

Münster – Schwerer Unfall am Morgen: Am Sonntag gegen 6.20 Uhr befuhr ein 22-Jähriger aus Neuenkirchen die Sprakeler Straße. Er war in seinem Nissan in Richtung Münster unterwegs. Dann geriet der Fahrer jedoch aus noch ungeklärten Gründen von der Straße ab, wie msl24.de* berichtet.

Auf Höhe des Ahlertweges bei Münster kam der 22-Jährige von der Fahrbahn ab und raste ungebremst gegen einen Baum am Straßenrand. Dabei wurde der Fahrer in dem Fahrzeug eingeklemmt – und dann fing der Wagen plötzlich Feuer.

Münster: Schwerer Unfall – 22-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Zwei Fahrzeuge fuhren an dem brennenden Wagen bei Münster vorbei, ohne Hilfe zu leisten. Dann stoppten doch noch Fahrer, die dem jungen Mann zu Hilfe eilten: Mit Feuerlöschern versuchten sie, das Feuer unter Kontrolle zu bringen und den Verletzten zu befreien. 

Schließlich trafen die Rettungskräfte am Unfallort bei Münster ein. Sie schafften es schließlich, den Fahrer aus dem Unfallwagen zu bergen. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht. 

Auf der Höhe der Kreuzung Ahlertstraße/Sprakeler Straße bei Münster ereignete sich am Sonntag ein schwerer Unfall.

Nach schwerem Unfall bei Münster: Polizei ermittelt

Für die Dauer der Bergung war die Sprakeler Straße bei Münster im Bereich des Unfallortes etwa anderthalb Stunden gesperrt. Die Polizei hat Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen – ebenso wie zu den beiden Fahrern, die keine erste Hilfe geleistet haben und einfach am Verletzten in dem brennenden Auto vorbeifuhren.

Erst kürzlich ereignete sich in der Domstadt ein Unfall im Berufsverkehr: Ein 77-Jähriger übersah beim Anfahren in Münster einen anderen Wagen. Dabei wurde eine Person verletzt. Bei einem anderen Unfall entstand ein hoher Sachschaden: Ein Mann raste im Drogenrausch in Münster gegen eine Laterne – und verursachte einen Schaden von rund 40.000 Euro.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT