„Anders als in Tübingen“

Modellprojekt soll dem Europapark zur Öffnung verhelfen

Die Wasser-Attraktion „Atlantica“ im Europapark.
+
Die Wasser-Attraktion „Atlantica“ im Europapark.

Der Landrat aus dem Ortenaukreis will ein Modellprojekt für seine Region durchsetzen, mit dem der Europapark bald wieder öffnen könnte.

Offenburg/Rust - Die Betreiber des Europapark Rust empfinden die aktuelle Lage als sehr bedrückend. Doch es besteht Hoffnung: In einem Schreiben an Gesundheitsminister Manfred Lucha beantragte Frank Scherer, Landrat aus dem Ortenaukreis, am Montag, den Kreis zur Modellregion für Öffnungsstrategien zu machen. Davon könnte der Europapark enorm profitieren. „Allerdings möchten wir ganz bewusst einen anderen Weg als Tübingen gehen“, betonte Scherer.  Wie BW24* berichtet, könnte der Europapark schon bald wieder öffnen - mit „strengem Hygienekonzept“.

Mit Coronatest in den Europapark? Besucher müssen sich womöglich auf Änderungen einstellen (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare