Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Misstrauische Bankiersgattin verursacht Großeinsatz

Frankfurt - Ein Peilsender an der Limousine eines Bankmanagers versetzte die Polizei ein Alarmbereitschaft. Sie dachten der Manager sei entführt worden. Schuld an dem Missverständnis war die misstrauische Bankiersgattin.

Ein Peilsender an der Luxuslimousine eines Frankfurter Bankiers hat die Polizei kurzfristig in Alarmbereitschaft versetzt. Die Polizei hatte zunächst eine mögliche Entführung des hochrangigen Managers vermutet. “Wir haben aber keinen polizeirelevanten Sachverhalt festgestellt“, sagte ein Polizeisprecher am Montag auf dapd-Anfrage.

Der Peilsender war bereits am Freitag gefunden worden. Weitere Angaben machte die Polizei nicht. Einem Bericht der “Bild“ (Montagausgabe) zufolge führten die Ermittlungen zu einem Privatdetektiv in Offenbach, den die Frau des Bankiers engagiert hatte, um ihren Mann beschatten zu lassen. Die Polizei soll der Bankiersgattin in Herborn einen Besuch abgestattet und sie verhört haben.

dapd

Kommentare