Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Quittung lag im Geldbeutel

Millionengewinn im Lotto erst nach drei Wochen bemerkt

Groß-Gerau - Besser spät als nie: Ein Mann aus Hessen entdeckte erst jetzt, dass er Anfang des Jahres im Lotto gewonnen hat. Den Eurojackpot von 90 Millionen Euro teilt er sich mit vier anderen Spielern.

Ein Familienvater aus Hessen ist wochenlang nichtsahnend mit einem 18-Millionen-Euro-Gewinn im Portemonnaie durch die Welt gegangen. Das teilte Lotto Hessen am Mittwoch mit. Er habe anonym getippt und sich erst knapp drei Wochen später gemeldet. Er sei auf den alten Schein in der Geldbörse gestoßen, als er wieder habe spielen wollen. „Reflexartig habe ich dann die Gewinnzahlen im Internet geprüft und bin aus allen Wolken gefallen“, habe der Mann erzählt. „Da standen meine Zahlen.“

Sein Leben völlig umkrempeln will der Gewinner laut Lotto nicht. Seine Reaktion: „Mich freut vor allem, dass ich beim Einkaufen im Supermarkt nicht mehr auf die Preise achten muss. Das ist wahrer Luxus.“ Der Mann teilt sich den 90-Millionen-Jackpot von Anfang Januar mit vier weiteren Gewinnern aus Berlin, Niedersachsen, Dänemark und den Niederlanden.

afp/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare