Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Protestaktion

Coronavirus: 100 Menschen demonstrieren vor Rathaus – droht nun eine Strafe?

100 Menschen protestierten für die Wahrung ihrer Grundrechte – trotz des Coronavirus.
+
100 Menschen protestierten für die Wahrung ihrer Grundrechte – trotz des Coronavirus.

Eine spontane Versammlung fand vor dem Rathaus statt: 100 Menschen protestierten für die Wahrung ihrer Grundrechte. Die Polizei überwachte die Veranstaltung.

Bocholt – Am Mittwoch (6. Mai) haben rund 100 Menschen vor dem Historischen Rathaus demonstriert. Der Anlass hierzu waren die aktuellen Schutzverordnungen zum Coronavirus. Zu der Versammlung wurde über die sozialen Medien aufgerufen. 

Am Mittwoch hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erneute Lockerungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus in NRW bekanntgegeben. Die Demonstration soll Augenzeugen zufolge jedoch nicht unmittelbar damit in Zusammenhang gestanden haben. Vielmehr soll es den Teilnehmern um die Wahrung der Grundrechte auch in Zeiten des Coronavirus gegangen sein.  

Auch die Polizei war vor Ort. Wie die Demonstration in Bocholt gegen das Coronavirus verlief und welche Folgen sie hat, lesen Sie bei msl24.de*. 

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Kommentare