Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Nach Medienrecherche

Axel Springer entbindet Bild-Chefredakteur Julian Reichelt von seinen Aufgaben

Axel Springer entbindet Bild-Chefredakteur Julian Reichelt von seinen Aufgaben

Obduktion soll Details liefern

Junger Mann (35) tot in seiner Wohnung gefunden - Polizei in Mannheim geht von Gewaltverbrechen aus

In Mannheim wurde ein 35-Jähriger tot in seiner Wohnung aufgefunden.
+
In Mannheim wurde ein 35-Jähriger tot in seiner Wohnung aufgefunden.

Ein 35-Jähriger wurde in Mannheim tot in seiner Wohnung gefunden. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus.

  • Am Montag ist ein 35-Jähriger in Mannheim tot in seiner Wohnung aufgefunden worden.
  • Die Polizei hat Informationen auf ein Gewaltverbrechen.
  • Eine Obduktion soll nun weitere Erkenntnisse über den Todeszeitpunkt und die Todesursache liefern.

Mannheim - Am Montag ist in Mannheim in der Neckarstadt ein 35-jähriger Mann tot in seiner Wohnung aufgefunden worden. Nach Informationen der Polizei fiel er einem Gewaltverbrechen zum Opfer. 

Mannheim: 35-Jähriger tot in seiner Wohnung aufgefunden - Obduktion soll Klarheit bringen

„Aufgrund der äußeren Umstände fiel der Mann einem Gewaltverbrechen zum Opfer“, heißt es in der Mitteilung, wie unter anderem „Mannheim24“ berichtet. Die Polizei habe den Leichnam beschlagnahmt, wie es in dem Bericht weiter heißt. Eine Obduktion des Toten am Institut für Rechtsmedizin in Heidelberg soll nun Details zur Todesursache und zum Todeszeitpunkt liefern.

Ersten Ermittlungen zufolge war der Mann am 4. Juli letztmals lebend gesehen worden, wie die Polizei weiter mitteilte. Das Polizeipräsidium Mannheim habe zur Klärung der Tat eine 45-köpfige Ermittlungsgruppe gegründet, die ihre Arbeit bereits aufgenommen habe. Weitere Angaben machte die Polizei zunächst nicht. 

Einen grausigen Fund machte man zuletzt in Tirol. Dort wurde eine stark verweste Leiche eines vermissten Deutschen gefunden, wie Merkur.de* berichtete. (dpa/mbr) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion