Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sie hielten sich im Gleisbereich auf

Tragischer Unfall an Kölner Bahnhof: Zwei Männer werden überrollt und sterben

+
Am Kölner Bahnhof Ehrenfeld passierte das Unglück.

Am Kölner Bahnhof Ehrenfeld sind drei junge Männer von einem Güterzug überrollt worden. Zwei von ihnen im Alter von 20 und 21 Jahren starben bei dem Unfall am frühen Samstagmorgen, wie die Polizei mitteilte.

Köln - Ein ebenfalls 21-Jähriger schwebte in Lebensgefahr. Ersten Ermittlungen zufolge hielten sich die drei Männer im Gleisbereich auf, als der Zug sie erfasste. Warum sie sich dort befanden, war noch unklar.

Der Lokführer hatte nach Angaben der Feuerwehr auf seiner Fahrt stadtauswärts kurz vor dem Bahnhof Ehrenfeld einen Schlag an der Lok bemerkt. Er leitete eine Notbremsung ein. Retter entdeckten die drei Männer unter verschiedenen Waggons. Bei dem 20-Jährigen konnte ein Notarzt nur noch den Tod feststellen. Die beiden 21-Jährigen wurden in Krankenhäuser gebracht. Einer von ihnen erlag am Morgen seinen Verletzungen. Die Kriminalpolizei Köln hat die Ermittlungen zum mutmaßlichen Unfallhergang aufgenommen.

dpa

Kommentare