Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lidl ruft Stinkekäse zurück

harzer
+
Harzer Käse ist nicht jedermanns Geschmack, aber gesundheitsgefährdend ist er trotz seines intensiven Aromas normalerweise nicht.

Neckarsulm - Weil Analysen in einzelnen Proben einen erhöhten Wert von Listerien ergeben haben, ruft die Handelskette Lidl Harzer Käse der Marke “Reinhardshof“ zurück.

Das  teilte das Unternehmen in Neckarsulm mit. Die Bakterien können Auslöser einer schweren Infektionskrankheit (Listeriose) sein. Bei gesunden Menschen sei eine Gefährdung zwar selten. Kranke, Geschwächte, Schwangere oder Neugeborene könnten aber unter besonderen Umständen lebensgefährlich erkranken.

Warum das Feierabend-Bier gut tut

Fotostrecke

Konkret handelt es sich den Angaben zufolge um die Produkte “Reinhardshof, Harzer Käse, 200g“ und “Reinhardshof, Bauernkäse mit Edelschimmel, 200g“ des Herstellers Prolactal GmbH im österreichischen Hartberg. Verbraucher können den Käse in einer Lidl- Filiale zurückgeben und bekommen den Preis erstattet.

dpa

Kommentare