Verstörende Szene am Samstag in Baden-Württemberg

Mit Gewehr bedroht: Mann (42) fühlt sich durch spielende Kinder gestört und sieht rot

In Kraichtal-Münzesheim soll ein 42-Jähriger mit einem Druckluftgewehr auf zwei spielende Kinder gezielt haben.
+
In Kraichtal-Münzesheim soll ein 42-Jähriger mit einem Druckluftgewehr auf zwei spielende Kinder gezielt haben.

Verstörende Szenen spielten sich am Samstagnachmittag (3. April) in Kraichtal-Münzesheim ab, als sich ein 42-jähriger Mann von spielenden Kindern gestört fühlte. Er griff nämlich zu einem Luftgewehr, um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen.

Kraichtal-Münzesheim (Kreis Karlsruhe) - Der Mann empfand zwei spielende Kinder auf einem Spielplatz in Kraichtal-Münzesheim offenbar als sehr störend. Wie das Polizeipräsidium Karlsruhe in einer Pressemitteilung bekannt gab, sprach der 42-Jährige die beiden zunächst an und forderte sie auf, den Spielplatz zu verlassen.

Die Kinder blieben weiterhin auf dem Spielplatz, woraufhin der Mann sich fürs Erste entfernte. Doch kurze Zeit später kehrte er zurück. Dieses Mal führte er ein Druckluftgewehr mit sich. Er richtete die Waffe laut Zeugenaussagen auf die Kinder, die daraufhin vom Spielplatz flohen.

Die beiden Kinder vertrauten sich einem Erwachsenen an, welcher die Polizei verständigte. Der Verantwortliche 42-Jährige, der sich nicht zum Sachverhalt äußern wollte, sieht sich nun mit entsprechenden Ermittlungen wegen Bedrohung sowie wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz konfrontiert. Das Luftgewehr, mit dem er auf die spielenden Kinder zielte, übergab er freiwillig an die Polizei.

mda

Kommentare