Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Eichendorf

Frauen überraschen Einbrecher - er attackiert sie mit einer Schere

In Eichendorf in Niederbayern haben zwei Frauen einen Einbrecher in ihrer Wohnung erwischt. Er greift zum Messer und verletzt sie mit mehreren Stichen.

Eichendorf - Ein Einbrecher hat in Niederbayern mit einer Schere auf zwei Frauen eingestochen. Eine Bewohnerin des Hauses und ihre Freundin wurden dabei leicht verletzt, teilte die Polizei am Samstag mit. 


Der 25 Jahre alte Mann brach in der Nacht auf Samstag über eine offene Terrassentür in die Wohnung in Eichendorf (Landkreis Dingolfing-Landau) ein. Als er Geräusche hörte, wollte er sich Angaben zufolge im Schlafzimmer des Hauses verstecken, wurde auf dem Weg jedoch von der 29 Jahre alten Bewohnerin überrascht. Wie die Polizei weiter mitteilte, griff der Mann daraufhin zu einer Schere und stach der Frau in den Bauch. 

Eine versuchte den Einbrecher aufzuhalten


Diese flüchtete ins Bad und alarmierte die Polizei. Eine 27-jährige Freundin wurde ebenfalls mit mehreren Stichen an Armen und der Schulter verletzt, als sie versuchte, den Einbrecher aufzuhalten. Die beiden Frauen wurden mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser gebracht.

Mit zwölf Fahrzeugen und einen Hubschrauber fahndete die Polizei anschließend nach dem Mann. Schließlich konnte sie ihn noch in der Nacht festnehmen. Er gestand den Angaben zufolge den versuchten Einbruch. Aufgrund „angeblicher Wahnvorstellungen“ wurde der 25-Jährige ohne festen Wohnsitz in eine Spezialklinik gebracht, wie die Polizei mitteilte.

Lesen Sie auch: 

Unbekannte brechen in Schule ein - Schüler lachen sich schlapp.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Nicolas Armer

Kommentare