Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Goldraub: Acht Jahre Knast für diesen Rapper

+
Einer der Angeklagten im Goldraubprozess, Rapper Xatar, wird am Donnerstag in Stuttgart in den Gerichtssaal des Landgerichts geführt.

Stuttgart - Zwei Jahre nach dem filmreifen Überfall auf einen Nürnberger Goldtransporter sind die Täter zu hohen Gefängnisstrafen verurteilt worden. Von der Beute fehlt jedoch immer noch jede Spur.

Das Landgericht Stuttgart verhängte gegen die vier Angeklagten unter anderem wegen schweren Raubs Freiheitsstrafen zwischen sieben und acht Jahren Haft. Der Goldraub sei kein Kavaliersdelikt gewesen, sagte der Vorsitzende Richter am Donnerstag in der Urteilsbegründung. Von der Beute im Wert von rund 1,7 Millionen Euro fehlt jede Spur. Das Verfahren gegen einen fünften Angeklagten wird einzeln fortgesetzt. Die Angeklagten im Alter von 26 bis 29 Jahren hatten gestanden, am 15. Dezember 2009 den Goldtransporter bei Ludwigsburg in eine Falle gelockt und ausgeraubt zu haben. Dazu hatten sie sich als Polizisten ausgegeben.

dpa

Kommentare