Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Untergang in Berlin

Historischer Schlepper versinkt in der Spree

Barbarossa
+
Der Schlepper "Barbarossa" ist am Montag in der Spree gesunken.

Berlin - In Berlin ist der historische Schlepper „Barbarossa“ in der Spree gesunken. Die Ursache für den Untergang ist noch unklar.

Die Feuerwehr sei am Montagmorgen in den Historischen Hafen am Märkischen Ufer in Berlin-Mitte gerufen worden, sagte ein Sprecher. Warum das Schiff, das dort lag, unterging, blieb zunächst unklar. Nach ersten Erkenntnissen wurde niemand verletzt. Die Feuerwehr wollte den Schlepper rasch bergen. Das Schiff lag zunächst schief im Wasser - zu sehen war nur noch das Führerhaus. Im Historischen Hafen liegen mehrere Schiffe, die teils auch besichtigt werden können. Verantwortlich für den Hafen ist die Berlin-Brandenburgische Schifffahrtsgesellschaft.

dpa

Kommentare