Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hier ließ ein betrunkener Vater seine Tochter (11) ans Steuer

+
Ein betrunkener Familienvater ließ in Nordrhein-Westfalen seine Tochter ans Steuer. Die 11-Jährige setzte den Jeep promt gegen einen Laternenmasten.

Overath - Familienausflug mit bösen Folgen: Ein betrunkener Familienvater ließ in Nordrhein-Westfalen seine Tochter ans Steuer. Die Elfjährige setzte den Jeep prompt gegen einen Laternenmasten.

Am Sonntagnachmittag ging bei der Polizei in Overath gegen 16.20 Uhr ein Anruf ein. Auf einem Supermarktparkplatz sei ein Wagen verunglückt.

Vor Ort staunten die Beamten nicht schlecht. Ein 53-Jähriger aus Lohmar versuchte, das Fahrzeug aus dem Gebüsch zu ziehen. Er erklärte, er habe Brems- und Gaspedal verwechselt.

Die verrücktesten Blitzer-Bilder

Bilder

Doch schnell stellte sich heraus, dass der Mann seine 11-jährige Tochter hatte fahren lassen. Doch die war mit der Bedienung des Fahrzeugs überfordert, kam vom Wege ab und prallte gegen die Laterne; geschätzter Sachschaden 1500 Euro.

Erschwerend kam hinzu, dass der Vater erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Eine Blutprobe wurde angeordnet, der Führerschein beschlagnahmt.

Gegen den 53-Jährigen wird nun wegen Trunkenheit am Steuer und dem Anordnen sowie Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Kommentare