Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Schön, dass es solche Menschen gibt"

Weil Papa im Sterben liegt: Herzzerreißende Geste der kleinen Lena (11)

+

Herne - Ein Brief eines elfjährigen Mädchens sorgt für viele Emotionen. Weil der Vater unheilbar krank ist, liegt er seit längerem in dem Lukas-Hospiz. Die kleine Lena sagte nun mit ergreifenden Zeilen dem Krankenhaus Danke.

Lena ist erst elf Jahre alt und muss sich bereits in ihren jungen Jahren leider von ihrem Vater verabschieden. Jeder Tag könnte sein letzter sein, denn er leidet an einer unheilbaren Krankheit. Die Familie verbringt jeden Tag an seiner Seite im Herner Krankenhaus. Dort haben Tochter und Vater die Möglichkeit gemeinsam Zeit zu verbringen. 

Für diese letzten Monate, Wochen und Tage ist Lena sehr dankbar und weiß den Einsatz der Ärzte und Schwestern sehr zu schätzen. Ein Brief an die Belegschaft hat diese nun zutiefst berührt. 

Ihre rührend Geste geht wirklich ans Herz: 

"Liebes Hospitz, 

ich finde es toll, dass ihr euch so gut um meinen Papa kümmert! Anstatt mir von dem Geld etwas zu kaufen möchte ich es an euch spenden!

Danke, Liebe Grüße Lena"

An dem Brief war noch ein Zehn-Euro-Schein geheftet. 

Immer wieder drücken junge Gäste ihren Dank in Form eines Briefes an das Hospiz oder Eintrag im Gästebuch aus, schreiben die Mitarbeiter auf Facebook. "Nach anfänglicher Scheu fühlen sie sich hier sehr wohl. Der Familienhund darf mit, man kann mit ihm ums Atrium tollen, in der Küche gibt es immer Eis....man kann bei Papa schlafen....und hin und wieder wirkt Mama wieder gelöster, weil sie entlasteter ist", heißt es weiter. Der Brief von Lena habe die Mitarbeiter besonders bewegt.

"sehr schöne Atmosphäre"

Wie Lenas Mutter der "Westdeutschen Allgmeinen Zeitung" verriet, wohnt die ganze Familie zusammen im Hospiz und verbringt eine spezielle Zeit in einer "sehr schönen Atmosphäre". Zur Familie gehören neben Mutter Britta und Tochter Lena auch die zwölfjährige Mia und die vierjährige Jannika. 

Facebook-User sind von der Aktion und dem großen Herz begeistert. So schreibt eine Frau unter dem Post:

"Lena, du bist eine tolle kleine Persönlichkeit. Du hast mein Herz berührt. Das ist eine wunderschöne Rückmeldung für das gesamte Hospiz-Team. Schön, dass es solche Menschen gibt."

Kommentare