Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fortschreibung des Luftrheinplan

Drohende Fahrverbote in Heilbronn: So soll Extrem-Gesetz verhindert werden

Ein Schild weist auf ein Fahrverbot
+
Droht auch Heilbronn bald ein Fahrverbot?

Nach der Stadt hat sich auch das Regierungspräsidium zur Luftqualität in Heilbronn geäußert und einen Plan mit Maßnahmen wie einem Fahrverbot vorgestellt.

In den vergangenen Wochen war in der Heilbronn dank des Coronavirus kaum ein Auto zusehen, das hatte auch einen positive Effekt auf die Luftqualität. Dennoch sind sich Stadt und Regierungspräsidium einig, muss diese noch besser werden.

Mit der Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit von 50km/h auf 40 km/h und einem selektiven Durchfahrtsverbot für Lastwagen wurden bereits die ersten Schritte eingeleitet um ein Fahrverbot in Teilen von Heilbronn zu vermeiden. Doch wie echo24.de* berichtet zeigt der Planentwurf des Stuttgarter Regierungspräsidiums für die Fortschreibung des Luftreinhalteplans, dass es dabei nicht bleiben wird. Doch die Behörde macht Hoffnung, dass es nicht zum Fahrverbot kommen muss.

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Kommentare