Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hamburger Todesfahrer war unter Drogeneinfluss

mues
+
Ein Foto des Schauspielers Dietmar Mues liegt zwischen den Blumen, die Trauernde an der Unfallstelle in Hamburg niedergelegt haben.

Hamburg - Der Todesfahrer in Hamburg stand bei dem Horror-Unfall mit vier prominenten Opfern unter Drogen. Das hat nach einem Urin-Schnelltest nun auch ein Bluttest gezeigt.

“In seinem Blut wurde der Wirkstoff THC nachgewiesen“, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. THC ist in Haschisch oder Marihuana enthalten. Wie viel Rauschgift der 38-Jährige genommen hat und wie lange der Drogenkonsum zurücklag, blieb am Freitag weiter unklar.

Bei dem Unfall waren am vergangenen Samstag der Sozialwissenschaftler Günter Amendt, der Schauspieler Dietmar Mues und seine Ehefrau sowie die Bildhauerin Angela Kurrer getötet worden.

dpa

Kommentare